Model stechen
Model 1
Model 2


Klaus Kaufmann        

email: klaus_u_ulrike-kaufmann@t-online.de                          

Springerlemodel zu schnitzen ist mein Hobby. Wie seit alter Zeit
verwende ich dazu Holz vom Birnbaum und auch vom Apfelbaum,
weil es  sich durch Härte, Dichte und Kurzfaserigkeit auszeichnet
und dadurch einen sauberen glatten Schnitt ermöglicht.
Dies ist notwendig, um die Feinheit in den Motiven und die
Haltbarkeit der Model beim Gebrauch -auch über lange Zeit-
zu gewährleisten.


Die ersten Motive stammen von einem Modelstecher,
der vor Jahrzehnten in unserem Ort gewerbsmäßig 
Model herstellte. Bald kamen Model aus weiteren Quellen,
aus der Bekanntschaft und aus Museen, sowie eigene
Entwürfe dazu. Besonderen Wert lege ich auf die
Zierränder, die dem Gebäck einen schönen Rahmen geben.
Das nebenstehende Model war eines der ersten
selbstgestochenen  mit traditionellen Motiven.


Besondere Freude bereitet das Abmodeln und Backen mit den selbstgestochenen Modeln.
Hilfreich für das Gelingen des Backwerks ist  das Einhalten der
Hinweise auf dem Rezept. (siehe unten)

Springerlegebäck von selbst gestochenen Modeln

 Rezept für SPRINGERLE

Zutaten: 4 Eier; 500g Puderzucker; 1 EL Rum; 1 Prise Hirschhornsalz;
abgeriebene Schale einer Zitrone; 1 Prise Salz; 500g angewärmtes Mehl;
Mehl zum Auswellen und Bestäuben; Margarine zum Einfetten; 2 EL Anissamen.

Vorbereitung:  Ohne Ruhezeit 60 min.

Zubereitung: ca.90 min.

Eier und Puderzucker 20 min. schaumig rühren. In Rum aufgelöstes Hirschhornsalz,
Zitronenschale und Salz dazugeben. Mehl langsam unterrühren.
Teig gut durchkneten.  3 Stunden zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Teig darauf 7mm dick ausrollen.
Teigoberfläche leicht einmehlen. Holzmodel mit Mehl einpinseln,
loses Mehl wieder ausklopfen und Model auf den Teig legen. Fest andrücken,
dann Model wieder abheben. Teig ringsum abschneiden oder mit Ausstecherle
oder Glas ausstechen. Mit einem Messer auf die gefetteten
(und dünn mit Anis bestreuten) Bleche setzen.
Mit einem Küchentuch bedeckt an einer kühlen Stelle mindestens 12 Stunden stehen lassen.
Blech in den vorgeheizten Ofen auf die unterste Schiene schieben.

Backzeit: ca. 20 bis 30 min

Elektroherd: Ober- und Unterhitze mit ca. 150 Grad.
Unterseite hellbraun, Oberseite soll weiß bleiben

Gasherd: Stufe 2 oder knapp 1/3 große Flamme

Die Springerle müssen weiß bleiben und gleichmäßig hoch werden.

(Plätzchen eventuell nach  15 min. Backzeit mit Pergamentpapier bedecken.)
Blech aus dem Ofen nehmen.
Jedes Plätzchen mit einem trockenen Pinsel von Mehlrückständen befreien.

Aufbewahrung: Springerle in verschlossener Blechdose kühl und trocken aufbewahren.







Blumen und Tiere  13 x 16,5 cmSchmetterlinge    14,5 x 12 cm

Zitronenfalter                C-Falter


Schwalbenschwanz        Kleiner Fuchs


Graellsia (Exot)              Nachtkerzen-
                                   schwärmer
Blumenmodel mit 9 Motiven
12 x 16 cm

















Fatschenkind

4 x 9 cm































Rautenmodel, Original ca. 300 Jahre alt
5,5 x 10,5 cm
feines Sternmodel,
zerteilbar in Rauten
10,5 x 11,5 cm

















Liebesknoten 7,5 x7,5 cm




















4er Herz  11 x 11 cm
8 verschiedene runde Motive
10,5 x 20 cm
Fische
5,5 x 7 cm